Viele tote Störche

In 2018 wurden viele Störche tot aufgefunden, nachdem sie ihre Nester verlassen hatten. Das war nicht nur in der Grafschaft Bentheim so, sondern auch in anderen Kreisen und Bundesländern.

Ursache könnte die extreme Trockenheit und der damit verbundene Futtermangel sein. Außerdem haben Untersuchungen an den toten Störchen ergeben, das viele Störche Darmpathogene E.coli Keime in sich trugen. Auch das könnte mit der extremen Trockenheit und den niedrigen Wasserständen zu tun haben.

Trotz dieser widrigen Umstände hat der Bestand der Weißstörche in der Grafschaft Bentheim und Niedersachsen erneut zugenommen. Ein Grund ist sicher auch, das immer mehr Störche die witterungsunabhängigen Futterquellen an unseren Mülldeponien für sich entdeckt haben.

Auf dem Foto unten sind Jungstörche zu sehen, die kurz vor ihrer Reise in den Süden stehen. Viele von ihnen haben sich wegen der starken Hitze die Beine vollgekotet. Dies dient der Kühlung.