Sagen, Fabeln, Legenden


  • Zum Weißstorch haben die Menschen seit jeher eine gute Beziehung. Es wird sogar geduldet, das der Storch auf unseren Dächern brütet, vermutlich weil er vielerorts auch als Glücksbringer gilt.
  • In Europa gibt es die Legende, dass der Weißstorch die Kinder bringt. Nach deutscher Folklore überbringen Störche die Babys, die sie in Höhlen oder Sümpfen gefunden haben. Sie werden in einem Korb an die Mütter übergeben oder durch den Schornstein fallen gelassen. Diese Folklore hat sich weltweit verbreitet.
  • Im Volksglauben galt der Storch als unverletzlich.
  • Im Baltikum deutet man den Überflug eines Storches über den Kopf einer jungen Frau als Hinweis auf eine Schwangerschaft.
  • In Thüringen übernimmt der Storch die Aufgaben des Osterhasen.
  • Auch in der Bibel wird der Storch erwähnt. Im 3. und 5. Buch Moses wird er den unreinen Tieren zugerechnet, deren Genuss Juden untersagt ist, und in Psalm 104,17 wird der Storch als Teil der Schöpfung Gottes betrachtet.